Formate der Zusammenarbeit

Arbeitsergebnisse
Bild: sgr / senstadtum

Das wegweisende Ergebnis der Arbeit des Kommunalen Nachbarschaftsforums ist ein kontinuierlicher und vertraulicher Informationsaustausch und Dialog der kommunalen Akteure untereinander. Dies schafft die gemeinsame Basis in verschiedenen Formaten seine Zielsetzungen zu publizieren.

Sitzungen der Arbeitsgemeinschaften

Die Sitzungen der Arbeitsgemeinschaften finden dreimal jährlich an verschiedenen Sitzungsorten statt. Sie dienen in erster Linie dem Austausch und der Information über aktuelle Planungen und Projekte. Über jede Sitzung wird ein Protokoll angefertigt, das im Mitgliederbereich dieser Seite eingestellt wird. So wird sichergestellt, dass sich alle Mitglieder untereinander informieren können.

Jahreskonferenzen

Zu aktuellen gesamträumlichen Arbeitsschwerpunkten richtet das KNF einmal jährlich eine Jahreskonferenz aus. Unter Hinzuziehung von Fachexperten werden diese beleuchtet, in Arbeitsgruppen diskutiert und der Handlungsbedarf konkretisiert. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und weiterverfolgt.

Jahrestreffen der Vorsitzenden

Die Vorsitzenden und ihre Stellvertreter bilden das zentrale Organ des KNF. Zu Anfang des Jahres legen sie das Jahresprogramm, die Jahreskonferenz und die Terminplanung fest.

Entschließungen/Resolutionen

Ein ergebnisorientiertes Instrument der Arbeit der vier Arbeitsgemeinschaften ist die Verabschiedung von gemeinsam getragenen Entschließungen. Sie richten sich als Empfehlungen an die politisch und administrativ verantwortlichen Akteure außerhalb des Nachbarschaftsforums mit der Zielrichtung, teilräumliche Planungserfordernisse stärker zu berücksichtigen.

Untersuchungen, Studien und Pläne

Soweit Planungsbüros in die Arbeit einbezogen werden, liegen zumeist visualisierte Ergebnisse der informellen Kooperation vor. Beispielsweise sind Räumliche Strukturkonzepte oder Expertisen in Plänen und Broschüren dokumentiert.

Handlungsempfehlungen und Anschub von Projekten

Aufbauend auf vorliegenden Expertisen und Konzeptplänen werden zu gemeinsam interessierenden Planungsthemen Handlungsempfehlungen erarbeitet und Verabredungen zur Umsetzung durch die kommunalen Akteure getroffen.

Sonderformate

Anlass- und themenbezogen werden auch Einzelveranstaltungen durchgeführt z. B. zum Stek 2030 oder zum Ausbau der Dresdner Bahn

Moderierter Dialog

Das Kommunale Nachbarschaftsforum Berlin-Brandenburg (KNF) gibt es seit 1996. Es blickt in zeitlichen Abständen selbstkritisch auf seine bisherige Arbeit, wertet sie gemeinsam aus und überlegt, ob und wie man Veränderungen vornehmen möchte. In einem moderierten Dialog debattieren die Teilnehmer am KNF deshalb über die Form ihrer Zusammenarbeit und über die Inhalte, die ihnen wichtig sind.