Jahreskonferenz 2020

Jahreskonferenz 2020
Bild: KNF-Geschäftsstelle

Seit mehreren Jahren greift das KNF in Jahresthemen die dynamische Entwicklung in der Region auf und bündelt die jährlichen Aktivitäten in einer Jahreskonferenz. Nach der sektoralen Betrachtung der Themen Verkehr (2015), Wohnen (2016), Grün- und Freiräume (2017), Wirtschaft (2018) und Wasser (2019) werden im Jahr 2020 die bisherigen Ergebnisse zusammengeführt sowie die Chancen und Perspektiven für die kommunale sowie länderübergreifende und interkommunale Zusammenarbeit im Kernraum der Hauptstadtregion in den Fokus gesetzt.

Vor dem Hintergrund des Weiterentwicklungsprozesses und der nahestehenden Vereinsgründung des KNF werden stadtregionale, Grenzen überschreitende Entwicklungsfragen mit Blick auf die Chancen der Zusammenarbeit im Verein betrachtet sowie gemeinsame Lösungsansätze und mögliche zukünftige Aktivitäten des KNF aufgezeigt.

Die Jahreskonferenz und das Jahresthema werden durch eine Reihe weiterer Veranstaltungen in Brandenburg und Berlin flankiert. Dazu gehören die Aktivitäten rund ums Jubiläum 100 Jahre Groß-Berlin, die in der Initiative 100 Jahre (Groß)-Berlin gebündelt / koordiniert werden.

Die diesjährige KNF-Jahreskonferenz „W I R im KNF – Ziele, Aufgaben und Projekte für die kommunale Zusammenarbeit im Kernraum der Hauptstadtregion“ findet voraussichtlich am Donnerstag, den 18.06.2020 | 9.00-16.30 Uhr in der Leibniz-Gemeinschaft | Chausseestr. 111, 10115 Berlin statt. Neue und alte Mitglieder und Partner des Kommunalen Nachbarschaftsforums sowie Akteure der Region sind eingeladen, sich zum künftigen Selbstverständnis, der Strukturierung und möglichen Arbeitsfeldern des Vereins zu verständigen. Mit dieser Innenperspektive soll zur Erarbeitung eines zukunftsweisenden Arbeitsprogramms für den KNF e.V. beigetragen werden.

Aus aktuellem Anlass: Aufgrund der Covid-19-Entwicklungen kann es zur Terminverschiebung der KNF-Jahreskonferenz kommen. Wir informieren Sie an dieser Stelle sobald Entscheidungen getroffen wurden. Fragen richten Sie gern direkt an die KNF-Geschäftsstelle.